Kunst und Demenz

Veranstalter

Kunst und Demenz
Internationale Sommerschule der Künste

28.09. - 02.10.2015, Haus Klingewalde, Görlitz

Benefizkonzert der Celler Demenz Initiative

 

Wie ist das Verhältnis von Kunst und Demenz?
Dieser bislang unvollständig aufgeklärten Forschungsfrage gehen wir mit Unterstützung ausgewiesener Experten aus Wissenschaft und Praxis nach. Entscheidender Wert liegt dabei auf dem Dialog und der kritischen Diskussion möglicher Modellbildungen sowie zukünftiger Forschungsanliegen.

Diese Fragestellungen sind nicht zuletzt für die Strategiebildung der Sozialversicherungen sowie für Kultureinrichtungen und Einrichtungen der Alterstherapie und -pflege von besonderem Interesse.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre Meinung und die Gespräche mit Ihnen!

Bitte finden Sie hier das Programm.

Organisation und Anmeldung:
Kristina Fondis M.A.
Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen, Klingewalde 40,
D-02828 Görlitz, www.kultur.org, fondis@kultur.org,
Tel +49-3581-42094-29, Mobil +49-178-7245475

Veranstalter:
- Institut für kuturelle Infrastruktur Sachsen
- Hochschule Zittau/Görlitz (Fakultät Management- und Kulturwissenschaften:
Studiengänge Kultur und Management, Management im Gesundheitswesen;
Fakultät Sozialwissenschaften: Studiengänge Soziale Gernotologie,
Sozialpädagogik, Management sozialen Wandels)
- Görlitzer Geiatriezentrum, Geriatrie-Netzwerk Ostsachsen

in Zusammenarbeit mit

- Deutscher Kulturrat
- kubia - Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter, Remscheid
- Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen, Schloss & Park Pilnitz, Dresden
- Dr. Kahlbaum Kompetenzzentrum für Gesundheit, Görlitz

gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM)

Partner

 

Leitung:
Prof. Dr. habil. Matthias Theodor Vogt,
Direktor Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen,
Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Management- und Kulturwissenschaften

Prof. Dr. habil. Gisela Thiele,
Hochschule Zittau/Görlitz, Dekanin Fakultät Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Andreas Hoff,
Hochschule Zittau/Görlitz, Studiendekan Fakultät Sozialwissenschaften,
Leiter Studiengang Soziale Gerontologie

Prof. Dr. habil. Yve Stöbel-Richter,
Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Management- und Kulturwissenschaften
Leiterin Studiengang Management im Gesundheitswesen

Teilnehmer:
- Masterstudenten Kultur und Management (Intensivwoche Modul Kulturpolitik)
- Masterstudenten Soziale Gerontologie (Intensivwoche berufsbeleitend)
- Masterstudenten Management im Gesundheitswesen
- externe Interessenten aus der medizinischen, sozialen und
künstlerischen Praxis
, sowie von künstlerischen bzw. sozialen Hochschulen

Programmübersicht

Die Woche gliedert sich in:
- Eröffnung MO nm mit Begrüßung,
Einführung und Hauptvortrag Hartogh sowie Kennenlernen,
- drei Vormittagssessions DI-MI-DO zu den Themen
DI Altern aus gerontopsychiatrischer Sicht (Hoff und Zeller),
MI Demenz (Thiele und Gast),
DO Wirkungen von Kunst (Menzen und Vogt),
sowie zwei in situ Nachmittagssessions DI und MI mit Begehung,
Gespräch und Konzert. In ihnen sollen bei den studentischen und
externen Teilnehmern die Verständnisgrundlagen gelegt werden
- für den abschließenden Fachworkshop DO nm / FR vm "Auf der Suche
nach Modellen/Theorien für das Verhältnis von Kunst und Demenz".
Moderation:
- Almuth Fricke, kubia - Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter, Remscheid;
- Etienne Emard, Geschäftsführer Landesmusikat Rheinland-Pfalz, Mainz, Absolvent des Studiengangs "Kultur und Management" Görlitz