Die Vision

Die Internationale Sommerschule der Künste verfolgt das Ziel, Formen und Handschriften der zeitgenössischen Künste in die Region der Europastadt Görlitz-Zgorzelec zu tragen und damit zur kulturell-ästhetischen Bildung beizutragen. Sie richtet sich neben jungen Erwachsenen insbesondere an die Jüngsten unserer Gesellschaft.

Zu unserem Angebot zählen künstlerisch-kreative Seminare für Studenten sowie Workshops und Konzerte für Kinder. Im Zentrum steht immer eine zielgruppenspezifische kunstpädagogische Vermittlung künstlerischer Techniken, Kontexte und Aussagen. Die Studierenden werden unter anderem innerhalb der Sommerschule ein kleines Puppenspiel mit musikalischer Begleitung für Kinder entwickeln und dieses abschließend aufführen. Auf diesem Wege soll Kindern der Zugang zu zeitgenössischer Kunst interaktiv und spielerisch ermöglicht werden.

Ein weiteres Anliegen ist es, unter musikpädagogischer Anleitung Kinder für neue Klänge zu begeistern. In Kirche, Theater und Kindertageseinrichtungen wird den Kindern die Welt der zeitgenössischen Musik in Verbindung mit den Klassikern näher gebracht. Für den Nachwuchs heißt das: Erleben, Ausprobieren und Wahrnehmen von zeitgenössischen Klängen.

Parallel dazu kann auch die interessierte Öffentlichkeit Konzerte mit zeitgenössischer Musik erleben.

Ganz im Gedanken der kulturellen Teilhabe sind unsere Angebote kostenfrei. Damit sind insbesondere öffentliche Räume zu erreichen und die Schwellenangst gegenüber zeitgenössischer Musik verringert sich deutlich. Wir orientieren uns hierbei u. a. an Singapur, wo die Zahl der Non-Ticket-Performances seit 2007 die Zahl der eintrittspflichtigen Aufführungen im Rahmen der staatlichen Förderungsmaßnahmen zu übersteigen begonnen hat.

Die intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst ist dabei aber nur Mittel für einen übergeordneten Zweck: Die Internationale Sommerschule der Künste fördert Kreativität,  Ausdrucks- und Reflektionsfähigkeit, Sensibilität sowie interkulturelle Offenheit. Diese Kompetenzen spielen in der Entfaltung der Persönlichkeit sowie im Hinblick auf den gesellschaftlichen Alltag eine entscheidende Rolle und wirken nachhaltig als Entwicklungspotential für die Region.

Bericht über die Sommerschule 2003