Was ist Kulturpolitik?

Buch, Klang, Bild, Spiel sind Mittel des Broterwerbs, der Bildung, der Freude oder der Indoktrination; sie sind nicht losgelöst vom Menschen (ars gratia artis) zu denken.

In einer bewußt nüchternen Annäherung an kunstbezogene sowie geisteswissenschaftliche Aktivitäten, dem Gegenstand der Kulturpolitikwissenschaft, zeigt sich, daß die »musische Kultur« jährlich rund 44 Mrd. EUR entsprechend gut 500,- EUR pro Einwohner bzw. knapp 2% zum Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik Deutschland beiträgt (ars gratia culturae).

Auf kulturelle Aufwendungen entfallen 2% des privaten Konsums (ars gratia libertatis).

Singulär in Europa sind die derzeitigen Bemühungen der deutschen Politik um die Rahmenbedingungen von Kunst und Kultur (politia gratia artis).

Schwer zu beziffern, jedoch auf seine Weise besonders erheblich ist der Beitrag der kunstbezogenen sowie geisteswissenschaftlichen Aktivitäten zum Gemeinwohl (ars gratia politiae).

Von allen vier Dimensionen her ist Deutschland ein genuiner Standort für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Kulturpolitik.

Lesen Sie mehr (deutsch, english, polski).