CP 2008

Kulturelle Vielfalt als Bedingung innerer Sicherheit

Der VII. Jahrgang des Collegium Pontes setzte sich mit dem Themenfeld
Kulturelle Vielfalt als Bedingung innerer Sicherheit“ auseinander.

Höhepunkte in Görlitz waren die Minderheitenkonferenz (4.-6. September) und die Kaukasuskonferenz (28.-30. November), die sich durch Intensität und Interdisziplinarität auszeichneten.

Die Drucklegung ist für das erste Quartal 2009 geplant.

Visiting Fellows:

Monika Ambach, Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, Budapest

Dr. Lasha Bakradze, European School of Management Tiflis

Dr. Jens Baumann, Sächsisches Staatsministerium des Innern

Prof. Dr. Dr. Gerhard Besier, Technische Universität Dresden

Prof. Dr. Dieter Bingen, Deutsches Polen Institut Darmstadt

Philipp Bormann, Hochschule Zittau/Görlitz

Thede Boysen, Minderheitensekretariat, Berlin

Eva Chylinski, European Centre for Minority Issues, Flensburg

Prof. dr hab. Swietlana Czerwonnaja, Universität Thorn

Jan Diedrichsen, Sekretariat der Deutschen Volksgruppe in Kopenhagen

Joseph Dries, Regierung der Deutschen Gemeinschaft Belgiens

Dr. Ralf Thomas Göllner, Ungarisches Institut München

Dr. Uwe Halbach, Stiftung Wissenschaft und Politik

Dr. Tessa Hofmann, Freie Universität Berlin

Gregor Hummel, Hochschule Zittau/Görlitz

Prof. Alexander Kartosia, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder

Teresa Kionczyk M.A., Deutscher Freundschaftskreis im Bezirk Schlesien

Dipl.-Pol. Silke Kleinhanß, München

Heinrich Kroll, Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien

Joanna Łojek, Fremdsprachenlehrerkolleg Wałcz

Ekkehard Maaß, Deutsch-Kaukasische Gesellschaft e. V.

Maria Michalk MdB, Berlin

Dr. Rasim Mirzayev, Humboldt-Universität Berlin

PD Dr. Ingrid Oswald, Humboldt-Universität Berlin

Mariam Parsadanishvili M.A., Universität Konstanz

Dr. Marek Prawda, Botschafter der Republik Polen

Dr. Karl Rainer, Präsidium der Südtiroler Landesverwaltung

Steffen Reiche MdB, Berlin

Dipl.phil. Brigitta Schrade, Berliner Georgische Gesellschaft

Prof. Dr. Rolf Schrade, Berliner Georgische Gesellschaft

Una Sedleniece M.A., Riga

Prof. Dr. Anton Sterbling, Deutsche Gesellschaft für Soziologie

Dr. Katarzyna Stokłosa, Technische Universität Dresden

Dr. Zbigniew Zaręba, Generalkonsul der Republik Polen, Leipzig

Alina Zimna M.A., Hochschule Ratibor

Unser Dank geht an unsere Förderer und Unterstützer:
  • Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien
  • Kulturverwaltung der Stadt Görlitz
  • Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst über Hochschule Zittau/Görlitz (FH)
  • Sächsisches Staatsministerium des Inneren
  • Stiftung der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit
  • Generalkonsulat der Republik Polen zu Leipzig
  • Stadtwerke Görlitz
  • Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Breslau
  • Steuerbüro Lehleiter
Kontakt:

Joanna Urbanowicz M.A.

Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen
Klingewalde 40
D-02828 Görlitz

Tel. +49 3581 42094.23
Fax +49 3581 42094.28
E-Mail: cp@kultur.org